Angebote

Angebote

Für unsere pädagogische Arbeit gilt:  Angebote sind Angebote, keiner muss sie annehmen! Kinder können Spielpartner, Spielorte, Spielmaterialien, Spielinhalte selbst auswählen und verändern. Angebote werden durch Beobachtungen nach dem infans- Konzept individuell nach den Interessen der Kinder ausgerichtet.

Wöchentlich geplante  Angebote unsererseits: Englisch, Faustlos und Sport

Externe Angebote: Yoga, Judo, Springseil springen, Tanz

Englisch

In unserer Einrichtung lernen Kinder ab 3 Jahre Englisch. Englisch ist allgegenwärtig in unserer Wirklichkeit und das Lehren dieser Sprache im Kindergartenalter wird immer populärer. Das frühe Erlernen einer Fremdsprache hat positive Auswirkungen auf die Entwicklung des Kindes, sowohl im kognitiven, als auch im sozialen Bereich. Die ersten 6 Lebensjahre sind bedeutsam, da in dieser Zeit das Gehirn alle wichtigen Verknüpfungen zwischen den einzelnen Gehirnzellen schafft. Es ist die beste Zeit, um eine zweite Sprache akzentfrei und so mühelos, wie die eigene Muttersprache zu erlernen.  Kinder lernen mit allen Sinnen ihre Umwelt zu begreifen, daher erfolgt die Vermittlung der englischen Sprache spielerisch bei jeder Gelegenheit: Singen, Tanzen, Essen oder beim Ansehen von Büchern. Wichtig für die Entwicklung ist eine stimulierende Umgebung. Wir möchte die Kinder in vielen Bereichen, ach ihren Interessen und Themen, aktiv sein lassen. Das Erlernen der englischen Sprache ist eng mit dem Tagesablauf verbunden und begleitet die Kinder den ganzen Tag. Die Form des „Unterrichtes“ lehnen wir in unserer Einrichtung ab. Wir möchten die Lust, Neugier und den Spaß der Kinder am Lernen wecken. Die Kinder lernen durch Zuhören von beispielsweise Musik die Sprache und ihre Fonetik kennen. Oft wissen die Kinder nicht, dass sie eine Fremdsprache erlernen, da es für sie Spielen und Spaß bedeutet.

English is permanent fixture in our lives and learning it at preschool age is becoming increasingly popular. This early start to learning has a very positive effect on the child’s development, both in cognitive and social terms. The first six years of life are the most important because this is the time when the brain is growing and all the major connections between cells are formed. This is the best time to learn a second language without an accent and as effortlessly as learning the first language. Preschool age is a period in a child’s life when it learns how to deal with a wider group and enters the world beyond the family circle.  The child in this period takes an empirical approach to the world and learns about it using all its senses. Therefore, language classes should provide children with the most opportunities possible to learn and acquire a language while actively exploring the world in a fun way. Exercises to stimulate the comprehensive development of the child are important and should include elements of movement, sound and image. Therefore, the child should be active in many areas: art, building, music and drama. Learning English in our kindergarten is based on these principles. Language classes are closely correlated with classes that take place during the day. Therefore, children learn English as they do other things, not at specific times, but every day, during the whole time they are at the kindergarten. Children acquire through hearing and experiencing lots of English, in much the same way as they acquire their first language. They learn through doing things and playing during the whole daily routine of activities, like for example when they have meals, wash their hands, brush their teeth and get dressed. Often they will not even realise that they are learning a foreign language. They simply see it as having fun!

Faustlos

In der Kita bieten wir immer wöchentlich mit einem neuen Thema  Faustlos an. Verschiedene Lektionen/ Aufgaben begleiten die Kinder durch den Kita- Alltag.

Faustlos ist ein für Schulen und Kindergärten entwickeltes, hochstrukturiertes und wissenschaftlich evaluiertes Gewaltpräventionsprogramm. Faustlos gehört in über 10.000 deutschsprachigen Institutionen zum festen Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Die Faustlos-Curricula fördern gezielt sozial-emotionale Kompetenzen in den Bereichen EmpathieImpulskontrolle und Umgang mit Ärger und Wut.

Aufgrund der entwicklungspsychologischen Orientierung von Faustlos stehen für Kinder unterschiedlicher Altersstufen jeweils speziell zugeschnittene Materialien zur Verfügung. Das Kindergarten-Programm umfasst 28 Lektionen. Bei der Vermittlung der Inhalte spielen die zwei Handpuppen „Wilder Willi“ und „Ruhiger Schneck eine wichtige Rolle. Sie unterstützen die Kinder dabei, spielerisch und kleinschrittig eine breite Palette sozialer und emotionaler Kompetenzen zu erlernen und so ihr gewaltpräventives Verhaltensrepertoire zu erweitern.

Die hohe Effizienz von Faustlos wird durch eine Fortbildung durch das Heidelberger Präventionszentrum gewährleistet. Voraussetzung für die Umsetzung sind die Curriculums-Materialien  und die vorherige Teilnahme an einer Fortbildung. Der Erwerb der Materialien ohne vorherige Teilnahme an einer  Fortbildungen ist nicht möglich.

Quelle: www.faustlos.de

© Copyright 2020 - Stadt Beelitz